Zum Inhalt springen

Dr. Johann Ritter Kofler von Felsheim, Ritter des Leopold – Ordens

Dr. Johann KOFLER von Felsheim, geb. 1792

Er stammt vom Petererhof in St. Oswald/Kartitsch, von wo auch meine Großmutter Katharina Eberstaller, geb. Reider stammt und wo ich in meiner Kindheit im Kreise lieber Verwandter viele schöne Sommerwochen verbringen durfte. Dort war auch das Bild von Dr, Kofler angebracht, was mich damals aber nicht besonders beeindruckte.

St. Oswald
St. Oswald, Petererhof ist der Vorderste

 

In diesen Hof hatte sein Vater Anton Kofler eingeheiratet und 12 Kinder gezeugt. Davon ließ er drei Söhne an den Universitäten Graz, Prag, Leipzig und Padua studieren. Johann Kofler, geboren 1792, besuchte das Gymnasium in Brixen. Wegen seiner Französischkenntnisse wurde er von den Franzosen im Krieg als Dolmetscher herangezogen. Er studierte in Padua und trat dann in Innsbruck in den Staatsdienst. 1852 wurde er Finanzlandesdirektor in Triest. 1854 erhielt er das Ritterkreuz des Kaiser Leopoldordens und wurde im selben Jahr mit dem Prädikat “Felsheim” in den Ritterstand erhoben (Osttiroler Heimatblätter, 1931, Heft 5/6) . Er ist ein Ur-Ur-urgroßonkel von mir.

Auch seine Brüder wären wahrscheinlich interessant.